Ecuador

Familie
Cuchipe-Stehlik

Projektnummer 19000

Javier Cuchipe wurde in Ecuador geboren und kommt aus der Volksgruppe der Quichuas, der indigenen Bevölkerung Südamerikas. Dora Stehlik kommt aus Österreich und reiste während ihres Studiums nach Ecuador, wo sie Javier kennen lernte. Beide haben ein großes Herz für Südamerika. Seit ihrer Hochzeit leben Javier und Dora in Österreich, wo ihre Vision für Ecuador gewachsen ist.
In Ecuador gibt es einen großen Unterschied zwischen den Mestizen (Nachfahren der Spanier die in den Städten wohnen) und den Quichuas, der indigenen Landbevölkerung. Javier und Dora wollen als Brückenbauer die kulturellen Grenzen innerhalb der christlichen Gemeinden abbauen und die Einheit fördern. Dazu möchten sie insbesonders die indigenen Leiter, die zwar ein großes Herz für ihren Dienst, aber meist keine Ausbildung haben, mit Basistrainings für ihren Dienst zurüsten. Sie investieren in die Leiter, die dann zu Multiplikatoren in den Gemeinden und der Gesellschaft werden.